Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Über das ZBR

Das Forschungszentrum für Berufsrecht (ZBR) füllt eine veritable Forschungslücke: Denn das Berufs- und Standesrecht der Rechtsanwälte, der Notare und Wirtschaftstreuhänder sowie der sonstigen freien Berufe spielte in der wissenschaftlichen Forschung in Österreich (im Gegensatz zu anderen Staaten, etwa Deutschland) bislang eine untergeordnete Rolle. Gerade die REWI-Fakultät der Universität Graz stellt – nicht zuletzt angesichts der hier beschäftigten Praxisprofessoren aus dem Kreis der Anwaltschaft – den idealen Nährboden dar, um diese Lücke zu schließen.

Das ZBR setzt sich mit grundsätzlichen sowie aktuellen Fragen in allen Facetten des Berufs- und Standesrechts auseinander. Der Forschungsschwerpunkt des ZBR ist höchst praxisrelevant und damit stark anwendungsbezogen. Die Forschung soll damit die Zielgruppen Research Community, Professionals sowie Public ansprechen.

Einen wesentlichen Schwerpunkt der Tätigkeit bilden die Bestimmungen zur höchst brisanten und wissenschaftlich bislang wenig analysierten Querschnittmaterie „Geldwäsche“: Die einschlägigen Regelungen sind in der Praxis von enormer Bedeutung und bedingen erhebliche Eingriffe in die Verschwiegenheitspflicht der Standesangehörigen. Ein weiterer Fokus wird auf die internationale – vor allem rechtsvergleichende – Forschung im Bereich des Berufs- und Standesrechts gelegt.

Kontakt

Univ.-Prof. Dr.iur.

Bettina Nunner-Krautgasser

Institut für Zivilverfahrensrecht und Insolvenzrecht

Telefon:+43 316 380 - 3341


Univ.-Prof. Dr.

Gernot Murko

Institut für Unternehmensrecht und Internationales Wirtschaftsrecht

Telefon:+43 316 380 - 3333

Mag.iur.

Teresa Perner

Institut für Zivilverfahrensrecht und Insolvenzrecht


Mag.

Birgit Somrak

Institut für Zivilverfahrensrecht und Insolvenzrecht
Telefon:+43 316 380 - 3342

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.